white orchid
Gratis bloggen bei
myblog.de

 

Hallöchen zusammen! Ich habe endlich wieder ein freies Wochenende und genieße die Ruhe. Töchterlein und Herr Lebensgefährte sind einkaufen gefahren und ich habe endlich mal Ruhe. Durchs Fenster scheinen zarte Sonnenstrahlen und draussen ist es richtig frühlingshaft. Komisches - eigentlich wär ja Winter, aber ich freue mich trotzdem, die Sonne macht mich gerade glücklich.

Essenstechnisch könnte es schlimmer laufen. Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden mit mir. Habe heute Morgen ein Mohnbrötchen gegessen, war superlecker, aber da es jetzt schon Mittag ist meldet sich der Hunger. Komischerweise tut mir das Hungergefühl gut. Es ist zwar kein schönes Gefühl, aber dennoch gibt mir das Gefühl etwas. Ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll, aber es zeigt mir gerade dass ICH die Kontrolle habe. Dass ich stärker bin. Tut grad gut, auch wenn ich mir im Klaren darüber bin, was ich damit anrichte.

Nachmittags, werd ich dann ein bisschen Sport machen. Bewegung tut mir gut. Seit ich wieder arbeite und viel laufe, merke ich, dass ich nicht mehr so schnell zunehme, und ich baue nebenher sogar noch ein paar Muskeln auf, obwohl ich immer Frühstücke (weil ichs sonst nicht aushalten würde). So hat der Job auch neben dem Stress durchaus seine guten Seiten und ich freue mich, endlich auch wiedermal die positiven Seiten sehen zu können.

Ansonsten werd ich jetzt dann ein bisschen Ordnung machen hier in der Wohnung. Es errscht das Chaos.

Wünsche euch einen schönen Tag voller Sonnenschein! BUSSI

13.1.07 12:03


Dies und das und jenes

 

War heute Vormittag wiedermal arbeiten und muss jetzt dringend am Nachmittag meine Analyse für die Schule fertig machen. Gestern habe ich die Reportage zum Thema Esstörungen fertig bekommen und werde die beiden Sachen dann heute gleich wegschicken, dann schreibe ich noch eine Nachschularbeit und hoffe, dass ich dann zumindest dieses Fach abhaken kann. Die Sache mit der Physik Prüfung wurmt mih ganz gewaltig, das lässt mir gar keine Ruhe mehr. Habe keine Ahnung wie ich das machen soll - bin ja kein Zauberer, aber ich werde mir halt die Nächte um die Ohren schlagen müssen, was anderes bleibt mir im Moment nicht übrig.

Aber ich will euch nicht dauernd volljammern - das macht die Lage ja auch nicht einfacher. Im Grunde habe ich ur 2 Möglichkeiten. Entweder ich jammere herum oder ich beginne endlich wie eine irre zu arbeiten - was wohl sinnvoller ist als herumzumotzen.

Also bin ich auch schon wieder weg und mach´mich jetzt an die Arbeit!

Wünsche euch allen einen schönen und hoffentlich relativ stressfreien Tag! Denkt daran, morgen ist Freitag - und dann gehts ab ins Weeeekeeeeeeend !!! :D

Bussi

11.1.07 12:28


Ach du heilige Sch*****

Es steht schlimmer um mich, was das Studium betrifft, als ich vermutet habe. Mir hat das heute Abend den Rest gegeben. Ihr glaubt nicht wie besch**** die Lage gerade aussieht. Es ist verdammtnochmal alles so sch**** da es hier ja um meine Zukunft geht. Dieses Semester ist für mich derart wichtig, aber wie es aussieht, werd ich wohl um ein Kolloquium nicht herumkommen. MINDESTENS eines wird es sicher werden - ausser es geschieht ein Wunder. Und da Wunder recht selten sind, spekuliere ich ganz stark auf die Kolloquien.

Hätte da einmal eine Semesterstoffprüfung von der ich schon weiss, dass ich sie nicht schaffen werde. Dazu ist die Zeit zu knapp, da ich ja nebenher auch noch 2 Fächer habe, die positiv abgeschlossen werden müssen - und das alles innerhalb von zweieinhalb Wochen, neben Job und Kind.

Ich müsste eine Maschine sein und 24 Stunden am Tag volle Leistung bringen um das zu schaffen. Ich weiss momentan nicht weiter. Bin total schockiert, dass es so weit kommen musste.

Und jetzt frage ich mich, ob ich nicht selbst schuld daran bin? Habe ich nicht mein bestes gegeben? Oder hätte ich mich viel mehr um Kinderbetreung und dergleichen bemühen müssen? Hab ich da was falsch gemacht?

Es nagt irgendwie. Es zermürbt mich. Es stresst mich. Es macht mich fix und alle. Ich bin derart ehrgeizig, dass ich dieses Feeling kaum ertragen kann. Und diese Ungewissheit wie es jetzt weitergehen soll. Aber es nützt ja alles nix.Mehr als lernen kann ich nicht. Bin ja eben nur ein Mensch und halt keine Maschine.

KEine Ahnung wie das jetzt enden wird. Keine Ahnung wie es weitergehen soll.... ich weiss es nicht.

Trotzdem euch allen eine Gute N8!
9.1.07 23:41


Vereinbarkeit von Beruf/Kind und Studium

Ausgeschlafen. Das erste mal seit langem, denn heute ist mein freier Tag. Mehr oder weniger zumindest. Denn im grunde genommen muss ich für die morgige Prüfung lernen und für die vielen anderen darauf folgenden Prüfungen in den nächsten 2 Wochen. Nebenbei habe ich noch eine kleime Tochter, der ich natürlich auch meine Zeit/Aufmerksamkeit/Liebe schenken will, und irgendjemand muss ja auch den Haushalt schupfen. Nun frage ich mich, wie man das alles auf die Reihe bekommen soll, ohne sich nicht selbst kaputtzuschuften. Mein Tag ist mit 24 Stunden einfach zu kurz. Definitiv.

DAbei geht es mir aber im Grunde genommen besser als vielen anderen, denn ich habe beispielsweise eine Oma, die auf klein Töchterlein aufpasst, während ich arbeiten gehe. Ich habe einen Lebensgefährten der auf klein Töchterlein aufpasst wenn ich im Studium bin. Viele andere Mütter, müssen ihre Kindern "abschieben" in eine Kinderspielgruppe oder sie müssen sich eben eine Tagesmutter suchen, sofern die Kinder noch zu jung sind um in den Kindergarten zu gehen.

Irgendwas läuft da verkehrt, in diesem System. Es ist schon wahnsinnig schwer Kind und Beruf zu vereinbaren. Und nun stehe ich vor dem wirklich großen Problem Kind/Beruf und Studium irgendwie zu schaukeln.

Aber die Hauptfrage die sich mir stellt ist, wie es möglich sein kann/könnte Kind/Beruf und Studium zu haben, ohne dass eines der 3 Dinge unter der Anwesenheit eines anderen leidet. Ich habe einfach festgestellt, dass ich nicht überall meine 100% an Leistung geben kann. Erstens ist das gar nicht möglich und zweitens, auch wenn es möglich wäre, dann wäre ich vermutlich gesundheitlich schon recht angeschlagen. Am schlimmsten wäre es für mich, wenn meine kleine Tochter in irgendeiner Weise zu kurz kommen würde!
Ausgeschlafen. Das erste mal seit langem, denn heute ist mein freier Tag. Mehr oder weniger zumindest. Denn im grunde genommen muss ich für die morgige Prüfung lernen und für die vielen anderen darauf folgenden Prüfungen in den nächsten 2 Wochen. Nebenbei habe ich noch eine kleime Tochter, der ich natürlich auch meine Zeit/Aufmerksamkeit/Liebe schenken will, und irgendjemand muss ja auch den Haushalt schupfen. Nun frage ich mich, wie man das alles auf die Reihe bekommen soll, ohne sich nicht selbst kaputtzuschuften. Mein Tag ist mit 24 Stunden einfach zu kurz. Definitiv.

DAbei geht es mir aber im Grunde genommen besser als vielen anderen, denn ich habe beispielsweise eine Oma, die auf klein Töchterlein aufpasst, während ich arbeiten gehe. Ich habe einen Lebensgefährten der auf klein Töchterlein aufpasst wenn ich im Studium bin. Viele andere Mütter, müssen ihre Kindern "abschieben" in eine Kinderspielgruppe oder sie müssen sich eben eine Tagesmutter suchen, sofern die Kinder noch zu jung sind um in den Kindergarten zu gehen.

Irgendwas läuft da verkehrt, in diesem System. Es ist schon wahnsinnig schwer Kind und Beruf zu vereinbaren. Und nun stehe ich vor dem wirklich großen Problem Kind/Beruf und Studium irgendwie zu schaukeln.

Aber die Hauptfrage die sich mir stellt ist, wie es möglich sein kann/könnte Kind/Beruf und Studium zu haben, ohne dass eines der 3 Dinge unter der Anwesenheit eines anderen leidet. Ich habe einfach festgestellt, dass ich nicht überall meine 100% an Leistung geben kann. Erstens ist das gar nicht möglich und zweitens, auch wenn es möglich wäre, dann wäre ich vermutlich gesundheitlich schon recht angeschlagen. Am schlimmsten wäre es für mich, wenn meine kleine Tochter in irgendeiner Weise zu kurz kommen würde!

8.1.07 10:27


Teuer ist nichtgleich gut

... wie mein Lieblingstwinnie zu sagen pfegen würde! Ich habe gestern Nachhilfeunterricht bei einem Lehrer genommen, der ziemlich viel Kohle für seine Stunden verlangt. Aber irgendwie ist es halt so, dass ich sehr enttäuscht war. 2 Stunden trockene Theorie und kein einziges Rechenbeispiel. Dabei geht es doch um die Praxis. Irgendwie hat mir da sganze halt suma sumarum nicht wirklich viel gebracht und jetzt bin ich frustriert. Kotzt mich richtig an. In 2 Wochen habe ich diese ausschlaggebende SA und meine Nerven liegen jetzt schon blank.

 Am Dienstag habe ich wieder einen Test. Diesmal in Physik. Ach Shit, habe noch nichts gelernt und werde auch erst morgen damit anfangen da ich heute keine Kraft mehr habe.

 Das einzig gute ist, dass ich jetzt 2 Tage frei habe. Da kann ich wenigstens mal LERNEN!!! Morgen habe ich gegen Abend wieder Nachhilfe, aber diesmal bei meinem alten Nachhilfelehrer, Gottseidank!

Es ist alles recht viel momentan, ich weiss manchmal nicht mehr wo mir der Kopf steht, habe wieder gefressen ohne Ende, aber ab morgen reiss ich mich nun wiederzusammen und werde wieder brav alles was ich gegessen habe hier auflisten und ne Kcal Liste machen.

Hmmm, würde ja gerne noch was erzählen, nur fallen mir gleich die Augen zu. War heute ein anstrengender Tag. Arbeiten um halb 6 bis 12. Dan heim, schnell gekocht für die Family, um halb 3 waren meine SChwiegereltern da, dann Abends wieder Abendessen gemacht und Töchterleinhat erst vor kurzem eingeschlafen. ERst jetzt geht mein Tag zu Ende. Ich bin frchtbar erschöpft, versuche aber stark zu sein.

Morgen steht dann Vormittags erstmal Einkaufen auf dem Programm. Und dann natürlich LERNEN LERNEN LERNEN.

Wünsche euch einen schönen Abend und eine Gute Nacht! Macht´s besser! Haltet die Ihren steif! :D

GUUUUTE N8 - ich fall jetzt ins Bett ...

7.1.07 21:42


What a day

Hallo zusammen!

 Heute habe ich verschlafen, einen Teller zerbrochen und irgendwie war heute einfach ein wirklich krasser megastressiger Tag. War vorhin bei Omi zum Essen eingeladen, bin erst vor ner guten Stunde nach Hause gekommen. Muss in 2 Stunden auch schon wieder los zur Mathenachhilfe.

Morgen kommt sicherlich der supergau - Ich bin ganz alleine im großen Speisesaal und habe 80 Leute zu bedienen, und danach muss ich, nachdem alles sauber gemacht wurde noch für 150 Leute die Tische decken. Es wird morgen sicherlich megastressig, dafür hab ich aber am Monday frei! (Da werd ich dann auch Nachhilfe gehen oder Einkäufe erledigen) ...

War heute bei Omi zum Essen eingeladen und habe dann dort ein wenig gegessen weil ich nichts gefrühstückt habe. Heute Abend würde ich gerne fasten, ich hoffe, dass mir das wenigstens gelingt. Dafür werde ich morgen dann frühstücken, damit ich etwas Kraft habe. Morgen begint der Tag um 5 Uhr früh für mich, denn um 6 : 30 muss ich schon loslegen...

Ansonsten habe ich ja bei EMP ganz tolle Sachen bestellt und hoffe, dass die nächste Woche bei mir ankommen *mich so doll drauf freu*

Abends melde ich mich dann nochmal mit interessanteren Themen, ich wollte nur das jetzt nur schnell loswerden und sagen, dass ich nicht aus der Welt bin, sondern nur im Dauerstress stecke.

"Wish I had a pair of wings... "

6.1.07 12:50


Quak Quak

 

Ich bin momentan einfach nur dauergestresst. Die Arbeit ist hart und mir tut das Kreuz weh und vor allem die Beine. Kann heute kaum mehr stehen. Ich hätte heute heulen und schreien können vor Schmerz. So ne wahnsinnig harte körperliche Arbeit hab ich echt mein Lebtag lang noch nicht verrichtet. Naja, was muss, das muss... Werde dann halt ein Fussbad machen und hoffe, dass morgen wieder alles besser ist.

Habe jetzt endlich meine Doc Martens und die sind der Hammer. Supertolle Teile, freue mich irrsinnig darüber. Gekostet haben die Dinger 95 Euro.

Gestern dann ENDLICH am Nachmittag Zeit gehabt für den Friseurtermin. Habe jetzt knallrote Strähnen und kastanienbraunes Haar. Ich bin so froh, dass endlich dieses doofe blond weg ist, das ich schon seit Ewigkeiten habe. Meine wirklich sehr sehr langen Haare haben wir etwas gestutzt und ihnen einen frechen Schnitt verpasst. Auch die Augenbrauen habe ich mir färben lassen und gezupft wurde natürlich auch. Mir sind die Tränen gekommen, irgendwie ganz automatisch. Ich musste lachen, aber es hat höllisch weh getan! Aber Schönheit muss leiden, hat mal irgendein schlauer Mensch gemeint.

Ansonsten habe ich morgen Nachmittag Mathe Nachhilfe. Vormittags muss ich arbeiten und am Sonntag muss ich ebenfalls arbeiten. Am Dienstag beginnt dann wieder die Schule und ich hab wiedermal nix gemacht. Hoffentlich geht das heuer alles gut, aber für mich steht halt wirklich Physik und Mathe an allererster Stelle.

Eigentlich wollte LAP, dass ich mit ihm Eishockey schauen gehe. Aber da ich kaum stehen kann, bleibe ich zu Hause, mir tut alles weh. Er nimmt Töchtlerlein mit, und fährt nun mit einem Kollegen und ich bin heilfroh, dass ich da nicht mit muss.

ICh hoffe ihr hattet einen schönen Tag!

Bussi

 

5.1.07 16:25


 [eine Seite weiter]